Handels

Globus in Koblenz – Hier wird der Einkauf zum Erlebnis

von Katja Brösch und Anna-Lena Raab
20.04.2020

Globus steht für qualitative Ware und Nachhaltigkeit. Die Kunden und ihre Bedürfnisse stehen im Vordergrund. Globus ist mehr als nur ein Supermarkt durch die kundenorientierten Services.

Das 1828 von Franz Bruch in St. Wendel gegründete Unternehmen gehört mittlerweile zu den namhaften SB-Warenhäusern in Deutschland, Tschechien und Russland. Insgesamt erzielte die Globus-Gruppe im Jahr 2016/2017 einen Umsatz in Höhe von 7,52 Mrd. Euro.  Im Jahr 2014 wurde der Erlebnismarkt in Koblenz eröffnet und ist der modernste Markt in der Globus-Gruppe. Dieser Artikel ist eine Reise durch ein Einkauferlebnis, welches für den Kunden jedes Mal unvergesslich wird.

Globus Koblenz 16A12 außen

Bereits auf dem Parkplatz wird der Kunde von der Größe des Marktes (10.000m²) beeindruckt. Mithilfe der Außenwirkung, durch das moderne Design der Fassade, den auffallenden Farben und der guten Erreichbarkeit mit dem Auto wird der Kunde zum Einkaufen verleitet. Hat der Kunde den Globus betreten staunt er nicht schlecht, denn an einen normalen Supermarkt erinnert hier erstmal nichts. Vorbei an der eingemieteten Apotheke, dem Friseur und dem Optiker wird der Kunde zum Verweilen eingeladen. Bereits der Vorkassenbereich zeichnet sich als starker Kundenmagnet aus.

Globus Koblenz Metzgergrill Fleischkäsbrötchen

Hier findet der Kunde unter anderem das hauseigene Restaurant, in welchem es selbstgemachte Pizza, Pasta und verschiedene Tagesgerichte gibt. Des Weiteren befindet sich hier auch der schon fast berühmte Metzgergrill. Das Speiseangebot des Metzgergrills ist auf wenige Produkte begrenzt. Die Hauptkundengruppe sind vor allem die Berufstätigen, die in ihrer Mittagspause schnell etwas zum Mitnehmen benötigen. Der absolute Renner sind die in Eigenproduktion hergestellten Fleischkäsebrötchen. Allein in Koblenz werden im Jahr ca. 1,5 Millionen Stück verkauft.

Doch nicht nur im Vorkassenbereich bietet Globus seinen Kunden ein Erlebnis – im Markt selbst wird dieses noch weiter vertieft. Vorbei an der 600m² großen und beeindruckenden Obst und Gemüse-Abteilung, die auch viele regionale Produkte bietet, wird der Kunde an der hauseigenen Bäckerei und Konditorei vorbeigeleitet. Alle angebotenen Back-und Süßwaren in der SB- Theke werden täglich frisch zubereitet. Damit die Kunden morgens bereits frische Brötchen genießen können, beginnt die Frühschicht der Bäckerei bereits in der Nacht mit der Produktion. Ein weiteres besonderes Angebot des Globus-Marktes ist das „Torte to go“ Regal der hauseigenen Konditorei. In diesem lassen sich unter anderem Torten, Kuchen oder andere Süßspeisen finden. Neben einer Bäckerei verfügt der Markt ebenfalls über eine eigene Metzgerei, welche unter anderem auch den Metzgergrill versorgt. Nur wenige Produkte werden von externen Lieferanten bezogen.

Globus Koblenz scan and go

Eine technische Neuerung, die Globus in Koblenz erstmals einführte, sind die scan&go Geräte. Über die Anmeldung per Kundenkarte wird dem Kunden ein Gerät zugewiesen und kann anschließend seine Produkte selbst scannen. Am Ende des Einkaufs wird auf dem Gerät ein Barcode erzeugt, den der Kunde bei den Self-Checkout-Kassen nur noch abscannen muss, um zum Bezahlvorgang zu gelangen. Eine weitere technische Weiterentwicklung sind die Markt aufgestellten Touch-Bildschirme mit Kundeninformationen. Über diese Bildschirme kann der Kunde sich informieren, wo welches Produkt zu finden ist , welche Artikel momentan im Angebot sind, die Tankpreise abrufen und vieles mehr. Auch in der Weinabteilung wird auf einen digitalen Helfer gesetzt. Bei „Frag-Henry“ wir dem Kunden zum ausgewählten Gericht der passende Wein vorgeschlagen und die Regalplatzierung angezeigt. Kein Wunder also, dass der Globus in Koblenz 2015 als Zukunftsmarkt ausgezeichnet wurde.

Eine so große Vielfalt und Einzigartigkeit an Leistungen setzt einen hohen Personalbedarf voraus. Damit das breite und tiefe Sortiment (ca. 80.000 Produkte) des Marktes in Koblenz bedient werden kann, arbeiten ca. 400 Mitarbeiter und 30 Azubis ständig daran dem Kunden ein besonderes Erlebnis zu ermöglichen. Die Produktpalette umfasst hierbei Artikel von günstigen Eigenmarken bis hin zu teuren Premiummarken.

Die Kundenorientierung wird bei Globus groß geschrieben: Insgesamt sind neun verschiedene Garantien vertreten. Diese sind unter anderem die Angebotsgültigkeits-Garantie, Angebots-Garantie, Angebotspreis-Garantie, Regalpreis-Garantie, Umtausch-Garantie, Frische-Garantie, Herkunfts-Garantie, 3 Jahre Globus-Garantie und die Rücknahme-Garantie. Hier wird verdeutlicht wie wichtig Globus ein zufriedener Kunde ist. Auch der für die Kunden immer wichtigere Aspekt der Nachhaltigkeit wird von Globus fokussiert. In Koblenz wird ein großer Teil der benötigten Energie über die eigene Photovoltaikanlage produziert und verwendet.

Des Weiteren bietet Globus den Kunden auch über ihren Einkauf hinaus ein besonderes Erlebnis. In regelmäßigen Abständen finden verschiedene Veranstaltungen im Markt statt. Diese können bspw. Kochveranstaltungen, Whiskey-Tasting oder weitere Veranstaltungen sein.

All diese Angebote gestalten den Einkauf im Globus Koblenz als unvergesslich und laden zu einem weiteren Besuch ein.

Die neusten Studien

Band13 Shadow

Band 13

Adaption von neuen Nonfood-Produkten im Handel

Carsten Kortum

Juli 2021

Titelbild Monographie Band 12 Digitale Vororder - Corona-Notlösung oder die Zukunft des Modeeinkaufs?

Band 12

Digitale Vororder – Corona-Notlösung oder die Zukunft des Modeeinkaufs?

Oliver Janz / Maja Mager

Februar 2021

Titelbild Monographie Band 11 LEH-Betriebsformen im Lebenszyklus

Band 11

LEH-Betriebsformen im Lebenszyklus – Theorien zum institutionellen Wandel im Handel

Carsten Kortum

November 2020

Die neusten Whitepaper

Nr. 8
Unverpackt-Konzepte im Lebensmitteleinzelhandel
Carsten Kortum
September 2021
Cover Whitepaper #8 Unverpackt-Konzepte im Lebensmitteleinzelhandel
Nr. 7
Nachhaltigkeit im Möbelhandel – eine empirische Analyse (Kundenbefragung)
Stephan Rüschen / Jessica Hoos
Mai 2021
Cover Whitepaper #7 Nachhaltigkeit im Möbelhandel - eine empirische Analyse
Nr. 6
Smart Stores 24/7 – Status quo und Ausblick
Stephan Rüschen / Sandra Dengel / Markus Hoffmann / Patrick Jäger / Toni Röder / Ernesto Scheidler
März 2021
Cover Whitepaper #6 Smart Stores 24/7 - Status quo und Ausblick

Die neusten Blogbeiträge

Handel… und wie erlebst Du ihn 2050?

von Laura Harich, Hannah Schuler, Luisa Nagel, Ronja Schweizer, Sophia Thiele und Max Stampfer

Handel 2050 – Ein Blick in die Zukunft

von von Marie Klukas, Lena Beckmann, Jan Werling, Mina Reifenschweiler und Elias Inhofer

Neue Studienrichtung: BWL-Digital Commerce Management

von Daniela Wiehenbrauk

Personal: Digital gestalten statt analog verwalten

von Daniela Wiehenbrauk

Globus Baumarkt – Die perfekte Mischung macht’s

von Vanessa Schneid und Diem My La

Login

Kompetenznetzwerk - Logo Header