Der digitale Sommelier – passender Wein durch Deep-Learning-Algorithmus

Bei den diesjährigen Retail Innovation Days hat die DHBW Heilbronn in Kooperation mit dem Handelsverband Baden-Württemberg zum ersten Mal die Retail Innovation Awards verliehen. Aus über 80 Innovationen haben zwölf Handelsexperten aus Theorie und Praxis 15 Innovationen für die Awards nominiert. Aus diesen haben die Teilnehmer der Retail Innovation Days die Preisträger gewählt. Unter den Innovationen befand sich unter anderem der  TailorWine – der Digitale Sommelier von TailorWine GmbH. Kunden ermitteln mit Hilfe eines spielerischen Quiz in nur 60 Sekunden ihr Geschmacksprofil. Die Berechnung des passenden Weins erfolgt mittels eines Deep-Learning-Algorithmus.

Problem

Persönlicher Service – komplexes Fachwissen verpackt in einem einzigartigen Quiz. Geschmacksbezogene & persönliche Beratung in nur 60 Sekunden. Mehr Umsatz – Willi Wein weiß, was wirklich schmeckt. Personalisierte Produktempfehlungen steigern den Umsatz. Maximale Qualität – von Gastro-Experten & Tech-Profis entwickelt. Qualität fundiert – einfach integriert. Im Supermarkt vor dem Riesenweinregal erscheint die Auswahl fast unmöglich. Beim Restaurantbesuch den passenden Wein zu finden, ist oft nur mit komplexem Vorwissen machbar. Wo fängt man bei all der Auswahl an, wenn man einen Wein als Geschenk mitbringen soll? Die Einsatzorte sind die Gastronomie, der E-Commerce & der LEH. Im Supermarkt in 60 Sekunden zum passenden Wein, ganz ohne Fachberatung oder Vorkenntnisse. Sie können sich bestimmt vorstellen, dass sich aus den Daten viele relevante Informationen sammeln lassen. Qualifizierte Mitarbeiter zu finden ist generell ein Problem. Für einen Lebensmittelhandel mit Weinabteilung, einen Mitarbeiter zu finden, der auch noch Sommelier-Kenntnisse hat, das ist fast unmöglich. Aber gerade die Beratung und damit auch die Umsätze zu steigern liegt jedem Einzelhändler am Herzen. TailorWine unterstützt: Digitale Sommelier-Funktion (verkaufsfördernde Argumente inklusive), Schulung während des Verkaufens, Bestandsplanung und höhere Planungssicherheit durch personenbezogenes Absatz-Tracking. Kompliziertes Wissen durch TailorWine vereinfacht und zuverlässig dargestellt. Bei der B2C-„Gastrotainment-Solution“ nutzt der Gast das TailorWine-Tool als Self-Order-Variante auf Tablets im Restaurant oder auf seinem Smartphone. Er wird in seinem persönlichen Geschmacksprofil spielerisch kategorisiert und der komplette Bestellvorgang, inkl. perfekter Weinempfehlung wird digital abgewickelt. Bei der Up-Selling Service Solution nutzt das Servicepersonal das TailorWine-Tool während des Bestellvorganges. Jede beliebige Servicekraft wird dadurch zu einem*r TOP-Verkäufer*in.

Lösung

Neues Tool soll Supermarkt-Kunden digital beraten – erster Einsatz bei Edeka Stiegler im August. Das Go-Live erfolgte am 8. August bei Edeka Stiegler in Frankenthal und Speyer. In der Gastronomie erfolgte im April der erste Einsatz in Bremen auf der Osterwiese/Volksfest. Zum 1. September starten weitere Restaurants. Die Idee: Der Kunde kommt in den Supermarkt und nutzt das webbasierte Programm auf seinem Smartphone oder an einem digitalen Touchscreen im Markt. Dies kann anonym oder personalisiert erfolgen. Basierend auf einer Datenbank mit aktuell rund 30 000 gelisteten Weinen werden dem Kunden spezifische Produkte aus dem Sortiment des jeweiligen Supermarktes empfohlen – und er wird via 2D-Map direkt zum richtigen Regalplatz navigiert. Optional kann der Marktbetreiber digitale Etiketten einsetzen, die zusätzlich aufleuchten und den gesuchten Wein anzeigen. Insgesamt werden in diesem Jahr 20 Märkte mit der Software ausgestattet. Denkbar ist auch, die Applikation an die jeweilige CI des Unternehmens anzupassen und zusätzliche Markt-spezifische Produkte oder In-App-Angebote zu integrieren. Die Userdaten, die so gesammelt werden, haben für die Märkte den Zusatznutzen, ihre Sortimente noch gezielter an die Kundenwünsche anzupassen. Und auch für die generelle Marktforschung können die Daten wertvolle Ergebnisse liefern. Man sei bereits in Kooperation mit einem großen Meinungsforschungsinstitut, um die weitere Verwertung des Datenmaterials zu überlegen. So ließen sich beispielsweise regionale Geschmacksprofile herausfiltern, die wiederum für gezieltere Produktplatzierungen hilfreich sein könnten. Unser digitaler KI-Sommelier „Willy Wein“ bietet die passgenaue Produktempfehlung und sorgt für Up-Selling am Gast.

Weitere Informationen finde Sie in unserem Retail Innovation Report

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Login

Kompetenznetzwerk - Logo Header