Handels

Smart Stores 24/7 – Eine Nische etabliert sich

von Prof. Dr. Stephan Rüschen, Julia Schumacher
13.06.2022

Vor 15 Monaten bei den Retail Innovation Days Online (15.5.2021) sind bis zu 1.400 Interessierte den acht Vorträgen Smart Stores 24/7 online am Bildschirm gefolgt. Das Interesse an diesem Thema war enorm. Damals zählten wir nur 15 unterschiedliche Konzepte in Deutschland. Nach 15 weiteren Monaten sind wir bereits bei 44 Konzepten, die sich tlw. in der Testphase und tlw. bereits in einer Rollout-Phase befinden.

Was sind Smart Stores 24/7?

Smart Stores 24/7 können mit fünf Kriterien beschrieben werden:

  • 24/7 geöffnet
  • Unbemannt
  • Cashless (also i.d.R. keine Bargeldzahlung möglich)
  • Registrierung (durch den Kunden erforderlich)
  • Tiny (bisher nur auf kleinen Flächen)

Nicht alle Konzepte erfüllen alle fünf Kriterien (‚Ausnahmen bestätigen die Regel.‘)

Welche unterschiedlichen Formate werden unterschieden?

  • Walk-In: Der Kunde betritt einen Laden und shoppt die Produkte aus Regalen
    (a) Grab & Go: Erfassung der Einkäufe durch KI
    (b) Selfcheckout oder Smartphone Scanning: Der Kunde muss während oder am Ende des Einkaufs die Produkte selbst scannen.
    (c) Hybride Lösungen: Die Stores haben z. T. umfassende Öffnungszeiten, zu denen auch noch Personal zur Verfügung steht.
  • Automated Boxes: Der Kunde bestellt über eine App, einen Terminal o.ä. seine Produkte, die dann von einem Automaten ausgegeben werden
    (a) Automatische Kommissionierung: Roboter- bzw. Roboter ähnliche Technologie kommissioniert die Artikel in einem rückwärtigen Lager
    (b) Automaten Grab & Go: Der Kunde kann aus einem mit Tür verschlossenem Automaten das Produkt direkt entnehmen, das dann über KI erkannt und dem Kunden zugeordnet werden kann.
    (c) Automatenshop: Mehrere Automaten werden zu einem Shop-Konzept zusammengefasst
    (d) Herkömmliche Automaten

Was hat sich in den letzten 15 Monaten in Deutschland getan?

  • Neben der shop.box in Heilbronn, testen nun auch Rewe Pick & Go in Köln und Netto Pick & Go in München zwei weitere Händler die Grab & Go Technologie in Deutschland. Lekkerland hat ebenfalls unter der Marke Rewe To Go einen Test angekündigt.
  • Bei den Walk-Ins mit Selfcheckout und/oder Smartphone Scanning befindet sich Tante M, Tante Enso und Teo bereits in einem Roll-out Phase mit konkreten weiteren Expansionsbestrebungen. Rewe hat mit Josef’s Nachkauf Box einen vielversprechenden Test gestartet, der sehr schnell über selbstständige Kaufleute ausgerollt werden könnte.
  • Automated Boxes mit automatischer Kommissionierung befinden sich noch im Teststadium, wobei acht Konzepte mit vier verschiedenen Technologie-Anbietern ein umfangreiches Testszenario darstellen.
  • Mit TWENTY 47 in Freiburg ist das umfangreichste Automaten-Shop-Konzept gestartet.

Smart Stores 24/ bleiben auch im 2. Jahr ein sehr dynamische Marktsegment. Bevor es vermutlich zu einer Konsolidierung von Anbietern und Konzepten kommen wird, werden noch weitere Tests gestartet werden.

Einen vollständigen Überblick zu Smart Stores 24/7 gibt das Whitepaper #15 der DHBW Heilbronn ‚Smart Stores 24/7 – Eine Nische etabliert sich‘ (35 Seiten, 28 Abbildungen/Tabellen, Mai 2022)

Über die Autoren

Prof. Dr. Stephan Rüschen
Studiengangsleiter bei DHBW Heilbronn | Website | + posts

Die neusten Studien

Titel Band 19 Homepage Neu

Band 19

Klimaneutralität im deutschen LEH
Diskussionsbeitrag auf Basis von acht Experteninterviews

Alesia Kehl, Stephan Rüschen

November 2022

Titel Band 18 Homepage Neu

Band 18

Kundenzufriedenheit bei Drogeriehändlern
(dm, Müller, Rossmann)
Eine empirische Analyse auf Basis eines
multiattributiven Verfahrens

Bettina Seer, Stephan Rüschen

November 2022

Titel Band 17 Homepage

Band 17

Preiswissen und Zahlungsbereitschaft bei Nonfood Aktionsartikeln von Discountern – Eine empirische Studie –

Carsten Leo Demming, Carsten Kortum

November 2022

Die neusten Whitepaper

Nr. 22
Erhöhen Händler Awards die Kundenzufriedenheit bei Lebensmittelhändlern? – Eine empirische Analyse (Kundenbefragung)
Carsten Leo Demming, Pascal Dierks, Stephan Rüschen
Februar 2023
Nr. 21
Virtuelle Messen als Trend im Messemarketing im Vergleich mit Präsenzmessen – Eine empirische Studie zu Erfahrungen und Einstellungen von Messeteilnehmenden
Carsten Kortum et. al
Dezember 2022
Nr. 20
Attitude-Behavior-Gap im LEH – eine empirische Analyse und Handlungsempfehlungen (Vergleich der Ergebnisse 2021 und 2022)
Nele Berg, Carsten Kortum, Stephan Rüschen, Julia Schumacher
November 2022

Die neusten Blogbeiträge

Die Wiederkehr des Stagflationsgespenstes

von Prof. Dr. Oliver Letzgus

Feuerwerk- eine Warengruppe für 2 1/2 Tage im Handel mit kontroversen Perspektiven

von Prof. Dr. Carsten Kortum

Reduzierung von Stockouts und Lebensmittelverschwendung

ChatGPT und die Zukunft des Handels

von Prof. Dr. Daniela Wiehenbrauk und ChatGPT

Intelligenter Tagesplaner ersetzt Bauchgefühl

Login

Kompetenznetzwerk - Logo Header