Handels

Smart Stores 24/7 – Eine Nische etabliert sich

von Prof. Dr. Stephan Rüschen, Julia Schumacher
13.06.2022

Vor 15 Monaten bei den Retail Innovation Days Online (15.5.2021) sind bis zu 1.400 Interessierte den acht Vorträgen Smart Stores 24/7 online am Bildschirm gefolgt. Das Interesse an diesem Thema war enorm. Damals zählten wir nur 15 unterschiedliche Konzepte in Deutschland. Nach 15 weiteren Monaten sind wir bereits bei 44 Konzepten, die sich tlw. in der Testphase und tlw. bereits in einer Rollout-Phase befinden.

Was sind Smart Stores 24/7?

Smart Stores 24/7 können mit fünf Kriterien beschrieben werden:

  • 24/7 geöffnet
  • Unbemannt
  • Cashless (also i.d.R. keine Bargeldzahlung möglich)
  • Registrierung (durch den Kunden erforderlich)
  • Tiny (bisher nur auf kleinen Flächen)

Nicht alle Konzepte erfüllen alle fünf Kriterien (‚Ausnahmen bestätigen die Regel.‘)

Welche unterschiedlichen Formate werden unterschieden?

  • Walk-In: Der Kunde betritt einen Laden und shoppt die Produkte aus Regalen
    (a) Grab & Go: Erfassung der Einkäufe durch KI
    (b) Selfcheckout oder Smartphone Scanning: Der Kunde muss während oder am Ende des Einkaufs die Produkte selbst scannen.
    (c) Hybride Lösungen: Die Stores haben z. T. umfassende Öffnungszeiten, zu denen auch noch Personal zur Verfügung steht.
  • Automated Boxes: Der Kunde bestellt über eine App, einen Terminal o.ä. seine Produkte, die dann von einem Automaten ausgegeben werden
    (a) Automatische Kommissionierung: Roboter- bzw. Roboter ähnliche Technologie kommissioniert die Artikel in einem rückwärtigen Lager
    (b) Automaten Grab & Go: Der Kunde kann aus einem mit Tür verschlossenem Automaten das Produkt direkt entnehmen, das dann über KI erkannt und dem Kunden zugeordnet werden kann.
    (c) Automatenshop: Mehrere Automaten werden zu einem Shop-Konzept zusammengefasst
    (d) Herkömmliche Automaten

Was hat sich in den letzten 15 Monaten in Deutschland getan?

  • Neben der shop.box in Heilbronn, testen nun auch Rewe Pick & Go in Köln und Netto Pick & Go in München zwei weitere Händler die Grab & Go Technologie in Deutschland. Lekkerland hat ebenfalls unter der Marke Rewe To Go einen Test angekündigt.
  • Bei den Walk-Ins mit Selfcheckout und/oder Smartphone Scanning befindet sich Tante M, Tante Enso und Teo bereits in einem Roll-out Phase mit konkreten weiteren Expansionsbestrebungen. Rewe hat mit Josef’s Nachkauf Box einen vielversprechenden Test gestartet, der sehr schnell über selbstständige Kaufleute ausgerollt werden könnte.
  • Automated Boxes mit automatischer Kommissionierung befinden sich noch im Teststadium, wobei acht Konzepte mit vier verschiedenen Technologie-Anbietern ein umfangreiches Testszenario darstellen.
  • Mit TWENTY 47 in Freiburg ist das umfangreichste Automaten-Shop-Konzept gestartet.

Smart Stores 24/ bleiben auch im 2. Jahr ein sehr dynamische Marktsegment. Bevor es vermutlich zu einer Konsolidierung von Anbietern und Konzepten kommen wird, werden noch weitere Tests gestartet werden.

Einen vollständigen Überblick zu Smart Stores 24/7 gibt das Whitepaper #15 der DHBW Heilbronn ‚Smart Stores 24/7 – Eine Nische etabliert sich‘ (35 Seiten, 28 Abbildungen/Tabellen, Mai 2022)

Über die Autoren

Prof. Dr. Stephan Rüschen
Studiengangsleiter bei DHBW Heilbronn | Website | + posts

Die neusten Studien

Versuch 2Band 15 Einband Payment 2021

Band 15

Payment 2021 – Stand, aktuelle Entwicklung sowie Ausblick

Ludwig Hierl

Februar 2022

Band14 Shadow

Band 14

Food Waste – Wertschätzung von Lebensmitteln im Handel

Beate Scheubrein, Maren Ann-Kathrin Jakob

November 2021

Band13 Shadow

Band 13

Adaption von neuen Nonfood-Produkten im Handel

Carsten Kortum

Juli 2021

Die neusten Whitepaper

Nr. 16
Discount-Studie über Aldi, Lidl, Netto MD,
Netto Stavenhagen, Norma und Penny
Fakten, Zahlen, Vergleiche
Julia Schumacher, Stephan Rüschen et al.
Juni 2022
Miniatur Titelbild
Nr. 15
Smart Stores 24/7 – Eine Nische etabliert sich
Julia Schumacher/ Stephan Rüschen
Mai 2022
WP 15 Transparenter Hintergrund
Nr. 14
Fashion Forecast 2022 – Unternehmensplanung in Zeiten von COVID19 und Ukrainekrieg
Leo Faltmann / Oliver Janz
April 2022
WP14 Thumb

Die neusten Blogbeiträge

Digitale Geschäftsmodelle im Handel in der Krise?

von Carsten Kortum

In 120 min zur Quarantäne-Cola, geht das?

von Kevin Schäfer, Pascal Schulz, Olympia Soufli, Marius Ueberschär

Das Verkaufsgespräch in Zeiten angespannter Lieferketten

von Prof. Dr. Carsten Kortum

20 TEU haben die Welt verändert und bestimmen auch heute die Warenverfügbarkeit

von Prof. Dr. Carsten Kortum

Marktanteilsverschiebungen im LEH eher evolutionär statt disruptiv

von Prof. Dr. Stephan Rüschen

Login

Kompetenznetzwerk - Logo Header